Frei aufzuwachsen ist das Beste,
das einem Kind passieren kann.
A. S. Neill, Summerhill
Dienstag, 23. Mai 2017
Logo

Präventionsprogramm

Mein Körper gehört mir

Mit unserem Stück gegen sexuelle Gewalt an Kindern wenden wir uns an die 3. und 4. Grundschulklassen. Zwei Theaterpädagogen spielen Alltagsszenen, in denen die körperlichen Grenzen der Kinder überschritten werden. "Mein Körper gehört mir!" hilft Kindern "Nein!" zu sagen.
[mehr...]

Aktuell

Präsentationen

Hier können Sie die aktuelle Liste unserer Präsentationsveranstaltungen abrufen.
Download

Für die Kleinen

"Die große Nein-Tonne"

Unser neues Stück richtet sich an Vorschulkinder und Kinder der 1. und 2. Grundschulklasse. Die Kinder lernen zwischen "Ja-" und "Nein-Gefühlen" zu unterscheiden. Wir ermutigen sie, den eigenen Gefühlen zu vertrauen und Grenzen zu setzen.
[mehr...]

So einfach geht's

Buchungsanfrage

Sie möchten uns für eines unserer Präventionsstücke buchen oder Informationsmaterial anfordern? Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Wünschen. Wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung.
[mehr...]


Bild

"einfach wichtig!" - Premiere am 13. Mai

"Die Glücksritter" - neues Programm


Seit 2015 hat die Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück mit den "Glücksrittern" eine feste Theatergruppe. An zwei Tagen in der Woche unterstützen unsere MitarbeiterInnen zwölf spielbegeisterte Akteure. Mit "einfach wichtig" startet die neue Produktion. [mehr...]

Bild

Neues Programm für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

Crossover - Lasst uns froh und bunter sein!


Toleranz ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie. Aber gerade für Jugendliche ist sie nicht immer selbstverständlich. "Nee, ich bin kein Rassist oder ausländerfeindlich oder so!" In spannenden Dialogen zwischen zwei Jugendlichen werden versteckte Ressentiments gegen Menschen deutlich, die "anders" sind als "wir Deutsche". [mehr...]

Bild

Fremd sein - fremd bleiben?

fremdsein. ein dialog


Bei unserem Theaterprojekt fremdsein. ein dialog. treten aktuelle Lebensgeschichten geflüchteter Menschen in einen Dialog mit Fluchterlebnissen Deutscher nach dem 2. Weltkrieg und denen ehemaliger DDR-BürgerInnen.
[mehr...]

Bild

Flyer in 11 Sprachen

Mädchen und Jungen haben Rechte


Die tpw hat mit Unterstützung von EigenSinn e. V. und der Hannah Stiftung gegen sexuelle Gewalt einen Flyer erstellt. Er vermittelt in 11 Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Dari, Farsi, Türkisch, Kroatisch, Kurmanji, Albanisch und Patschu) in knappen Sätzen die wesentlichen Botschaften für Kinder zum Thema Kinderschutz und Kinderrechte. [mehr...]

Bild

Für Menschen mit geistiger Behinderung

Ja! und Nein! und Lass das sein!


Das neueste Programm der tpw Ja! und Nein! und Lass das sein! richtet sich an Menschen mit geistiger Behinderung in Betreuungseinrichtungen und Werkstätten.
[mehr...]

Bild

Arabische Übersetzung der Kinderwebsite

Geflüchtete Kinder willkommen!


Unsere Spielteams berichten uns immer wieder, dass geflüchtete Kinder nicht an unseren Programmen teilnehmen können, weil sie in der Zeit u. a. Sprachförderkurse besuchen. Wir meinen: Auch wenn viele dieser Kinder noch nicht über eine ausreichende deutsche Sprachkompetenz verfügen, um die Texte unserer Programme zu verstehen, sollten sie unbedingt teilnehmen. Sie gehören dazu und werden sicher etwas mitnehmen. Und sei es "nur" das Gemeinschaftsgefühl. Zum besseren Verständnis bieten wir eine arabische Übersetzung der Kinderwebsite an. [mehr...]

Bild

Theaterprogramm für Fachtagungen und Bildungseinrichtungen

"(K)ein Anderer" - Thema Pädophilie


Kann ein Mensch ein Leben lang seine Sexualität verdrängen? Wohl kaum. Er kann aber lernen, mit ihr verantwortungsvoll umzugehen.
"(K)ein Anderer" behandelt das Thema Pädophilie. [mehr...]

Bild

Verein

Jugend- und Kinderschutz. Initiative e.V.


Die tpw hat den Verein "Jugend- und Kinderschutz. Initiative e. V." (JuKS. Initiative) gegründet. Nun können wir unser Unternehmensziel, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken, zukünftig mit Hilfe des Vereins noch weitgehender verfolgen. [mehr...]

Bild

In der 3sat Mediathek abrufbar:

Bericht über die tpw in der Sendung nano


Ein Filmteam der Redaktion nano hat unser Spielerpaar Iris und Michael zur Aufführung von "Mein Körper gehört mir!" an die Grundschule Kattenstroth in Gütersloh begleitet. Der entstandene Bericht erlaubt einen schönen Einblick in unsere Arbeit an den Schulen. [mehr...]

Bild

Vertiefende Nachbereitung

Workshop zu "Mein Körper gehört mir!"


Die Figuren und Botschaften von "Mein Körper gehört mir!" bleiben unserem Publikum lange im Gedächtnis. Und damit ist schon viel erreicht! Gerade beim Thema sexuelle Gewalt ist es aber entscheidend, dass die Kinder ihre Handlungsalternativen durch aktive Verarbeitung verinnerlichen. Mit unserem vertiefenden Workshop möchten wir sie dabei unterstützen, ihre Erkenntnisse aus dem Theaterprogramm in Erfahrungen umzuwandeln, auf die sie im echten Leben jederzeit zurückgreifen können. [mehr...]

Bild

Aktion Hilfe für Kinder e. V.

"5 Fragen an ... die theaterpädagogische werkstatt"


Die Aktion Hilfe für Kinder e. V. unterstützt seit vielen Jahren den Einsatz von "Mein Körper gehört mir!". Auf seiner Website stellt der Verein regelmäßig von ihm langjährig geförderte Projekte vor. Auch wir wurden gefragt: "5 Fragen an ... die tpw". [mehr...]

Bild

Schutzkonzept entwickelt

Leitbild und Qualitätskriterien der tpw


Der von der Bundesregierung eingerichtete Runde Tisch Sexueller Kindesmissbrauch hat in seinem Abschlussbericht Leitlinien formuliert, anhand derer mit Kindern arbeitende Institutionen Schutzkonzepte entwickeln können. Ziel ist, Kindern einen besseren Schutz vor sexuellem Missbrauch zu geben. Die tpw ist bundesweit die einzige Einrichtung ihrer Art, die über ein solches Konzept verfügt. [mehr...]

Bild

Interview zum Einsatz des Programms

"Mein Körper gehört mir!" in Wöllstein


Nachdem "Mein Körper gehört mir!" im vergangenen Jahr erstmals an der Wöllsteiner Grundschule aufgeführt werden konnte, kam es auch in diesem Jahr zum Einsatz. Iris Wipperfürth-Roth vom Schulelternbeirat sprach in einem Presseinterview über die Hintergründe und ihre positiven Erfahrungen mit unserem Programm. [mehr...]